Biores

Vergärungsprozess

Eine Biogasanlage produziert Biogas durch Vergärung von Biomasse. In Landwirtschaftsanlagen werden meistens Gülle und Maissilage als Rohstoffe eingesetzt. Die Biomasse stammt aus dem eigenen Betrieb oder wird von anderen Betrieben zugeführt. Die Masse wird ausreichend verflüssigt, indem sie mit anderen Biomasseströmen gemischt oder ihr Feuchtigkeit zugesetzt wird. Falls nötig wird die Masse erhitzt, wodurch Bakterien sie besser umsetzen können. Bei den meisten Biogasanlagen wird das produzierte Gas in einer nahe gelegenen Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zur Erzeugung von Strom und Wärme genutzt. Ein Nebenprodukt der Biogasanlage ist der Gärrest, der als Düngemittel Anwendung finden kann.